Bayerisches Landeskriminalamt - München - By - Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member CADS11
N 48° 08.840 E 011° 32.662
32U E 689250 N 5335807
Quick Description: Das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) ist das Landeskriminalamt der bayerischen Polizei mit Sitz in München
Location: Bayern, Germany
Date Posted: 8/25/2018 9:15:18 AM
Waymark Code: WMZ1CK
Published By: Groundspeak Premium Member YoSam.
Views: 3

Long Description:
DE: Das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) ist das Landeskriminalamt der bayerischen Polizei mit Sitz in München (Stadtteil Maxvorstadt). Es unterhält eine Außenstelle in Nürnberg und eine in Wegscheid.

Das BLKA ist eine übergeordnete polizeiliche Großbehörde der Bayerischen Polizei mit 6 Abteilungen, 19 Dezernaten und 85 Sachgebieten. Derzeitiger Präsident des Bayerischen LKA ist Robert Heimberger.

Die Behörde verfügt über etwa 1.800 Mitarbeiter einschließlich einer Vielzahl von Naturwissenschaftlern.

Geschichte
Am 11. Mai 1946 wurde das Landeserkennungsamt aufgrund der Verfügung Nr. 59 des Bayerischen Staatsministerium des Innern mit Dienstsitz im Palais Dürckheim in München gegründet. Noch im selben Jahr erfolgte die Umbenennung in Zentralamt für Kriminalidentifizierung, Polizeistatistik und Polizeinachrichtenwesen im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Im Jahre 1949 erfolgte die Umbenennung in Zentralamt für Kriminalidentifizierung und Polizeistatistik des Landes Bayern. Im Jahre 1952 erfolgte die letzte Umbenennung in Bayerisches Landeskriminalamt. 1953 wurde das Präsidium der Landpolizei in das LKA eingegliedert. 1968 zogen die 468 Bediensteten in den Neubau der Maillingerstraße 15 ein (Marsfeld). Am 12. Mai 1972 verübte die Terrororganisation Rote Armee Fraktion einen Bombenanschlag auf den Hauptdienstsitz in München. Eine Autobombe verletzte fünf Polizeibeamte und beschädigte mehrere Polizeifahrzeuge.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat als erstes unter den Landespolizeien die Marke von 100.000 übersandten Datensätzen für die DNA-Analysedatei übersprungen. Das entspricht zum Zeitpunkt Juni 2007 einer Quote von 21 % aller Bearbeitungen. Aufgrund der Daten konnten bislang 5.385 Straftaten aufgeklärt werden, darunter 74 Morde und 186 Sexualstraftaten in Bayern.

Auftrag und Organisation
Dienstgebäude in München

Das BLKA hat folgende Aufgaben und Funktionen:

Kriminalpolizeiliche Ermittlungsdienststelle.
Zentrale Informations- und Kommunikationswesen der bayerischen Polizei, v. a. Datenverarbeitung und Telekommunikation (u. a. Fernmeldestelle) der Bayerischen Polizei, Innovation, Forschung und Prävention.

In Sachen Strafverfolgung ist das BLKA gem. dem Bayerischen Polizeiorganisationsgesetz u. a. zuständig für:

Kernenergie-, Sprengstoff- und Strahlungsverbrechen
Handel mit Betäubungsmitteln bei überörtlicher Begehung in großem Ausmaß
Geld-, Kreditkarten-, Wertzeichen- und Wertpapierfälschung
Friedensverrat, Hochverrat, Landesverrat und der Gefährdung der äußeren Sicherheit
Bedeutende Straftaten nach Zuweisung durch das Staatsministerium des Innern.
Am 1. März 2013 wurde der Fachbereich aller internen Ermittlungen gegen bayerische Polizeibeamte ebenfalls dem Bayerischen Landeskriminalamt unterstellt.

Das BLKA arbeitet u. a. mit folgenden Behörden, internationalen Organisationen und Stellen zusammen: bayerische Polizeidienststellen, deutsche Staatsanwaltschaften und Gerichte, andere deutsche Landeskriminalämter, Bundeskriminalamt, Bundeszollverwaltung und EUROPOL.

Es unterhält ein eigenes Mobiles Einsatzkommando (MEK) sowie – wie üblich – einen Kriminaldauerdienst (KDD). Seit 1. Juli 1979 gibt es beim BLKA die "Kriminologische Forschungsgruppe der Bayerischen Polizei".

Seit 2007 ist dem LKA das 2002 in Folge der Terroranschläge vom 11. September 2001 gegründete Strategische Innovationszentrum eingegliedert. Es war nach seiner Gründung im bayerischen Innenministerium angesiedelt und befasst sich mit dem „Entwerfen von Analysen und Prognosen neuer Kriminalitätsszenarien“[5] Schwerpunkte der Tätigkeit sind die eines Frühwarnsystems hinsichtlich künftiger Entwicklungen und ein Monitoring der Technologie-Entwicklung unter dem Gesichtspunkt polizeilichen Wissens und polizeilicher Ausrüstung.
Aus: (visit link)

EN: The Bavarian State Office of Criminal Investigation (BLKA) is the state police of the Bavarian police based in Munich (district Maxvorstadt). It maintains a branch office in Nuremberg and one in Wegscheid.

The BLKA is a superordinate police authority of the Bavarian police with 6 departments, 19 departments and 85 subject areas. Current President of the Bavarian LKA is Robert Heimberger.

The agency has about 1,800 employees including a variety of natural scientists.

story
On May 11, 1946, the National Identification Office was founded on the basis of the Order No. 59 of the Bavarian State Ministry of the Interior, based in Palais Dürckheim in Munich. In the same year it was renamed the Central Office for Crime Identification, Police Statistics and Police Intelligence in the Bavarian State Ministry of the Interior. In 1949 it was renamed Central Office for Criminal Identification and Police Statistics of the State of Bavaria. In 1952 the last renaming took place in Bavarian State Criminal Police Office. In 1953, the bureau of the Land police was incorporated into the LKA. In 1968, the 468 employees moved into the new building of Maillingerstraße 15 (Mars field). On May 12, 1972, the terrorist organization Rote Armee Fraktion committed a bomb attack on the main service headquarters in Munich. A car bomb injured five police officers and damaged several police vehicles.

The Bavarian State Office of Criminal Investigation was the first of the national police to skip the mark of 100,000 transmitted records for the DNA analysis file. This corresponds to a quota of 21% of all edits at June 2007. Based on the data, 5,385 criminal offenses have so far been reported, including 74 murders and 186 sexual offenses in Bavaria.

Order and organization
Service building in Munich

The BLKA has the following tasks and functions:

Criminal Police Investigation Department.
Central information and communication system of the Bavarian police, v. a. Data processing and telecommunications (inter alia telecommunications) of the Bavarian police, innovation, research and prevention.

In terms of prosecution, the BLKA gem. the Bavarian Police Organization Act u. a. responsible for:

Nuclear, explosive and radiation crimes
Narcotics trade in large scale on-site inspection
Money, credit card, stamp and securities forgery
Peace betrayal, high treason, treason and endangering external security
Significant crimes after assignment by the State Ministry of the Interior.
On 1 March 2013, the department of all internal investigations against Bavarian police officers was also the Bavarian State Office of Criminal Investigation.

The BLKA works u. a. with the following authorities, international organizations and agencies: Bavarian Police Offices, German Public Prosecutors and Courts, other German Land Criminal Police Offices, Federal Criminal Police Office, Federal Customs Administration and EUROPOL.

It maintains its own mobile task force (MEK) and - as usual - a Kriminaldauerdienst (KDD). Since 1 July 1979, the BLKA has been the "Criminological Research Group of the Bavarian Police".

Since 2007, the LKA has incorporated the Strategic Innovation Center founded in 2002 as a result of the terrorist attacks of 11 September 2001. It was located after its establishment in the Bavarian Ministry of the Interior and is concerned with the "Design of analyzes and forecasts of new crime scenarios" focus of activities are an early warning system with regard to future developments and a monitoring of technology development in terms of police knowledge and police Equipment.
Type: Main Office (HQ Building)

Visit Instructions:
To log a visit, you must post a photo of you in front of the building described, with your GPS in the photo. No drive by photos.

I have had NO problems with taking photos of Police stations but please respect the fact that some services may be nervous about having their photo taken and inquire as to why... I have found that once things are explained they are more than happy to let me photograph the building, crest, chief... (they are people too!)
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Police Stations
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
CADS11 visited Bayerisches Landeskriminalamt - München - By - Germany 8/25/2018 CADS11 visited it