By using this site, you agree to its use of cookies as provided in our policy.

Bell tower Dreifaltigkeitskirche Monreal, RP, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member kaschper69
N 50° 18.006 E 007° 09.535
32U E 368882 N 5573619
Quick Description: The Catholic Parish Church of the Holy Trinity with a bell tower in Monreal, a local community in the district of Mayen-Koblenz in Rhineland-Palatinate, is built in Gothic style and has many original features.
Location: Rheinland-Pfalz, Germany
Date Posted: 12/2/2018 12:56:39 AM
Waymark Code: WMZMHZ
Published By: Groundspeak Regular Member MountainWoods
Views: 4

Long Description:
[DE] "Die katholische Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit in Monreal, einer Ortsgemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz, ist im Stil der Gotik errichtet und besitzt zahlreiche originale Ausstattungsstücke. Die Kirche liegt am Ufer der Elz, unterhalb der auch als Löwenburg bezeichneten Großen Burg.

Die Dreifaltigkeitskirche von Monreal wurde 1460 als Kirche eines Kollegiatstiftes erbaut.

Die Kirche ist aus Bruchstein errichtet. An der Westfassade erhebt sich der Glockenturm mit seinem spitz zulaufenden, polygonalen Pyramidendach. Die Außenwände gliedern hoch ansetzende Strebepfeiler.

Ein Vorraum unter dem Turm führt in das einschiffige Langhaus, das sich über drei Joche erstreckt und in einen eingezogenen, fünfseitig geschlossenen Chor mündet. Wie der Vorraum trägt es ein Kreuzrippengewölbe. Die Gewölberippen ruhen auf gebündelten Wanddiensten, die mit Blattkapitellen verziert sind. Teilweise enden sie auf Konsolen mit ausdrucksstarken Gesichtern. Der Chor besitzt ein Netzgewölbe, auf dessen Schlusssteinen Wappen der Herren von Virneburg dargestellt sind.
Auf der rechten Seite des Langhauses öffnet sich ein Spitzbogen zur Taufkapelle, dessen Kreuzrippengewölbe von schmalen Säulen getragen wird. Die Kapitelle sind mit Laubwerk, Wappen und einem Kopf verziert.

An der nördlichen Chorwand ist das mit Baldachinen, Fialen und krabbenbesetzten Maßwerkbögen verzierte gotische Sakramentshaus von 1460/1464 erhalten. Die Skulpturen der zwölf Apostel am Zelebrationsaltar stammen von dem 1482 gestifteten Apostelaltar.
Der neugotische Hochaltar der Kirche wurde 1876 von dem Bildhauer F. Ernst aus Koblenz geschaffen. In der oberen Szene ist eine Kreuzigungsgruppe dargestellt, in den beiden unteren Szenen Jesus am Ölberg und die Auferstehung Christi. Die seitlichen Figuren stellen die hl. Agnes und den hl. Aloisius dar.
Der Taufstein in der Taufkapelle stammt aus dem Jahr 1815.
In der Kirche sind Heiligenfiguren aus spätgotischer und barocker Zeit erhalten. An der Westseite des Langhauses wird der mit Pfeilen durchbohrte hl. Sebastian dargestellt, daneben steht eine Pietà. An den Seitenwänden befinden sich Skulpturen des hl. Severus, der durch ein Weberschiffchen gekennzeichnet ist, und der hl. Silvester, der Schutzpatron der Haustiere und der Landwirte, neben dem eine Kuh kauert. Auf der linken Seite vor dem Chorraum stehen der hl. Laurentius, der einen Rost in der Hand hält, und die hl. Magdalena mit einem Kreuz und einem Totenschädel unter dem Arm, den Attributen ihrer Buße.

Auch die Glasmalereien sind neugotisch. Auf den rechten Chorfenstern werden die Kreuzauffindung durch die hl. Helena und die Kreuzerhöhung durch Kaiser Herakleios dargestellt. Die Fenster der Taufkapelle stellen Szenen aus dem Marienleben dar."

[EN] "The Catholic Parish Church of the Holy Trinity in Monreal, a local community in the district of Mayen-Koblenz in Rhineland-Palatinate, is built in Gothic style and has many original features. The church is located on the banks of the River Elz, below the Great Castle, also known as Löwenburg.

The Holy Trinity Church of Monreal was built in 1460 as the church of a collegiate church.

The church is built of broken stone. The bell tower with its pointed polygonal pyramid roof rises at the Westfassade. The outer walls are arranged with high-impact buttresses.

A vestibule under the tower leads into the single-nave longhouse, which extends over three yokes and opens into a closed choir, closed on five sides. Like the vestibule, it carries a crucifix vault. The vaults of the vaults rest on bundled wall services decorated with leaf capitals. Partially, they end on consoles with expressive faces. The choir has a vaulted ceiling, the coats of arms of the lords of Virneburg are depicted.
On the right side of the nave is a pointed arch to the baptistery, whose cross-rib vault is supported by narrow columns. The capitals are decorated with foliage, coat of arms and a head.

On the northern wall of the choir is the gothic sacrament house of 1460/1464 decorated with canopies, pinnacles and crabbed bodice arches. The sculptures of the twelve apostles at the altar of the altar are from the apostles altar, endowed in 1482.
The neo-Gothic high altar of the church was created in 1876 by the sculptor F. Ernst from Koblenz. In the upper scene, a crucifixion is depicted, in the two lower scenes Jesus at the Mount of Olives and the Resurrection of Christ. The lateral figures represent the St. Agnes and St. Aloisius dar.
The baptismal font in the baptistery dates from 1815.
In the church are preserved holy figures from late Gothic and Baroque times. On the west side of the nave is the one pierced with arrows. Sebastian, there is a Pietà. On the side walls are sculptures of Sts. Severus, marked by a weaver's boat, and St. New Year's Eve, the patron saint of pets and farmers, next to a cow crouching. On the left in front of the chancel, Laurentius, holding a rust in his hand, and St. Magdalena with a cross and a skull under her arm, the attributes of her penance.

The glass paintings are also neo-gothic. On the right Chorfenstern the cross-finding by the St. Helena and the Crucifixion by Emperor Herakleios. The windows of the baptismal chapel represent scenes from the life of the Virgin Mary."

(visit link)
Address of Tower:
Kirchstraße
Monreal,
56729


Still Operational: yes

Relevant website?: [Web Link]

Rate tower:

Tours or visits allowed in tower?: No

Number of bells in tower?: Not Listed

Visit Instructions:
Please post an original picture of the tower taken while you were there. Please also record how you came to be at this tower and any other interesting information you learned about it while there.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Trails.com Maps
Nearest Waymarks
Nearest Bell Towers
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Nearest Hotels
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
Iris & Harry visited Bell tower Dreifaltigkeitskirche Monreal, RP, Germany 10/11/2016 Iris & Harry visited it