By using this site, you agree to its use of cookies as provided in our policy.

Pfarrkirche St. Margareta - Brühl - NRW / Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member Iris & Harry
N 50° 49.764 E 006° 54.231
32U E 352381 N 5632947
Quick Description: Dreischiffige spätgotische Basilika
Location: Nordrhein-Westfalen, Germany
Date Posted: 2/21/2018 2:19:29 AM
Waymark Code: WMXRNP
Published By: Groundspeak Premium Member fi67
Views: 5

Long Description:
Die Pfarrkirche St. Margareta ist in der Liste der Baudenkmäler in Brühl (Rheinland) aufgeführt.
(visit link)
"Kirchengebäude, Brühl-Mitte, Heinrich-Fetten-Platz, Pfarrkirche St. Margareta, 73 "

Quelle: (visit link) :

"Die dreischiffige spätgotische Basilika wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts anstelle der ursprünglichen Kapelle erbaut, die zu klein geworden war; denn 1274 war Brühl eigenständige Pfarrei geworden. Ende des 19. Jahrhunderts erfolgte die Erweiterung u. a. durch das zweischiffige Querhaus. So stellt sich die Kirche im Wesentlichen auch heute noch dem Betrachter von außen dar.
Im Inneren beeindrucken zunächst vor allem die klar gegliederte gotische Struktur und die helle Großräumigkeit. Die Ausstattung ist bemerkenswert: der hölzerne Ursulaschrein (um 1500), zwei Tafelbilder im Chorraum (um 1510), das Triumphkreuz im nördlichen Seitenschiff (1714), Kanzel und Orgelprospekt (um 1730) sowie der neugotische Hochaltar aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Die modernen, leuchtenden und symbolstarken Fenster wurden in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Entwürfen des Glasmalers Hermann Gottfried eingesetzt.
So ist St. Margareta ein besonders eindrucksvolles und schönes Beispiel einer Jahrhunderte alten lebendigen Glaubensgeschichte. "

EN (Translation):
"The three-aisled Late Gothic basilica was built in the middle of the 14th century in place of the original chapel, which had become too small, for Brühl became an independent parish in 1274. At the end of the 19th century, the extension took place, inter alia, through the two-aisled transept the church essentially still today the viewer from the outside.
First of all, the clearly structured Gothic structure and the bright spaciousness are particularly impressive inside. The equipment is remarkable: the wooden Ursulaschrein (around 1500), two panel paintings in the choir (around 1510), the Triumphal Cross in the northern aisle (1714), pulpit and organ prospectus (around 1730) and the neo-Gothic high altar from the end of the 19th century. The modern, bright and symbolically strong windows were used in the 60s of the last century to designs by the glass painter Hermann Gottfried.
So St. Margaret is a particularly impressive and beautiful example of a centuries-old living history of faith. "
Adresse/Adress:
Pfarrkirche St. Margareta
Pastoratstraße
Brühl, NRW Germany
50321


Baujahr/Year of construction: middle of the 14th century

Denkmalnummer/monument number: 73

Bestätigung/confirmation:

Ja/Yes


Visit Instructions:
Ein selbstgemachtes Foto des Denkmals wird zum Loggen benötigt.
---
A picture taken during your visit is required.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Trails.com Maps
Nearest Waymarks
Nearest Deutsche Denkmallisten - German Monument Registers
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Nearest Hotels
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
Seebär777 visited Pfarrkirche St. Margareta  - Brühl - NRW / Germany 3/7/2019 Seebär777 visited it