Saarpolygon - Ensdorf, Saarland, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member kaschper69
N 49° 19.084 E 006° 47.134
32U E 339070 N 5465173
Quick Description: Saarpolygon bei Ensdorf.
Location: Saarland, Germany
Date Posted: 3/14/2017 4:16:43 AM
Waymark Code: WMV8FB
Published By: Groundspeak Regular Member Dorcadion Team
Views: 3

Long Description:
[DE] "Das Saarpolygon in Ensdorf (Saar) ist ein Denkmal zur Erinnerung an den im Juni 2012 endgültig beendeten Steinkohlebergbau im Saarrevier.
Im Gebiet des heutigen Saarlands wurde über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten Steinkohle gefördert. Zeitweise war die Branche der größte Arbeitgeber der Region. Im Juni 2012 wurde die letzte saarländische Grube, das Bergwerk Saar mit Hauptstandort Ensdorf, geschlossen. Seitdem ist der Steinkohlebergbau im Saarrevier Geschichte. Dennoch ist die Geschichte des Steinkohlebergbaus mitsamt den damit verbundenen Traditionen ein wesentlicher Identifikationsfaktor für die Region.
Im Zuge der Beendigung des Steinkohlebergbaus gründete sich der Verein Bergbauerbe Saar e.V., dessen satzungsmäßiger Zweck die Förderung der industriellen Kultur des Bergbaus ist. „Mit der Errichtung einer Landmarke als Identifikationspunkt sollen die technischen und sozialen Leistungen des Saarbergbaus und seiner Beschäftigten, die das Saarland im besonderen Maße geprägt haben, im kollektiven Bewusstsein gehalten werden“.
In Zusammenarbeit mit der RAG AG, die über ihre Tochtergesellschaft DSK zuletzt den Steinkohlenbergbau an der Saar betrieb, wurde ein Ideenwettstreit zur künstlerischen Umsetzung der Landmarke ausgerufen. Es wurden 147 Entwürfe eingereicht; Sieger des Wettbewerbs war das Berliner Architektenduo Katja Pfeiffer und Oliver Sachse. Ihr Entwurf einer begehbaren Großskulptur, der „als Symbol des Wandels in abstrakter Formensprache vielgestaltige Bergbaumotive nachzeichnet“ soll in den Augen des Betrachters ein Tor in die Zukunft bilden. Die Formensprache der puristischen Stahlgitterkonstruktion soll die Untrennbarkeit von Herkunft und Zukunft im Lande zum Ausdruck bringen und die klassische Verbundenheit von Kohle, Stahl und Energie im Saarland zeigen.
Die Skulptur wurde im Frühjahr 2016 errichtet und wurde nach der Fertigstellung am 16./17. September 2016 eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben. Die rund zwei Millionen Euro Baukosten wurden durch den Verein Bergbauerbe Saar e.V., die RAG AG, die RAG-Stiftung, die saarländische Landesregierung sowie durch Spenden finanziert. Spender konnten für 1000 € symbolisch eine Treppenstufe im Inneren des Polygons kaufen; auf der Stufe wurde jeweils eine Plakette mit den Namen der Spender angebracht.
Das Saarpolygon steht auf der Bergehalde Duhamel in Ensdorf, der Bergehalde des Bergwerks Saar. Diese Halde mit einer Grundfläche von rund 50 Hektar erhebt sich rund 150 Meter über das umliegende Saartal. Auf Grund der exponierten Lage ist das Polygon weithin aus allen Himmelsrichtungen sichtbar.
Das begehbare Denkmal ist rund 30 Meter hoch. Zu dem rund 35 Meter überspannenden Querstück führen von beiden Seiten genau 132 Stufen in 25 Meter Höhe. Die Aussichtsplattform wiegt rund 60 Tonnen.
Das Saarpolygon ist so gestaltet, dass es aus jeder Richtung eine andere Form hat: rechteckiger Torbogen, auf der Spitze oder der Basis stehendes Dreieck, Kreuz mit Querstrich. Im Grundriss hat es die Form eines Zetts."

Quelle: (visit link)

[EN] "The Saarpolygon in Ensdorf (Saar) is a memorial to commemorate the coal mine construction in the Saarrevier, which ended in June 2012.
In the area of ??today's Saarland, hard coal was promoted over a period of several centuries. At times the industry was the largest employer in the region. In June 2012, the last Saar mine, the Saar mine with the main town Ensdorf, was closed. Since then the coal mining industry in the Saar district has been history. Nevertheless, the history of coal mining, along with its associated traditions, is an essential identification factor for the region.
In the course of the termination of coal mining, the association Bergbauerbe Saar e.V., whose statutory purpose is to promote the industrial culture of the mining industry. "With the establishment of a landmark as an identification point, the technical and social achievements of Saarbergbau and its employees, who have shaped Saarland in particular, are to be held in collective consciousness".
In co-operation with RAG AG, which last operated the coal-mining industry at the Saar through its subsidiary DSK, a contest of ideas for the artistic implementation of the landmark was called out. 147 designs were submitted; Winner of the competition was the Berlin architectural duo Katja Pfeiffer and Oliver Sachse. Their design of a walk-through large sculpture, which "traces a multitude of mountain motifs as a symbol of change in an abstract form language" is intended to form a gateway into the future in the eyes of the beholder. The form language of purist steel grid construction is intended to express the indivisibility of the country's origin and future in the country, and to show the classical connection of coal, steel and energy in Saarland.
The sculpture was erected in the spring of 2016 and was completed on the 16th / 17th. September 2016 and presented it to the public. The roughly two million euros of construction costs were financed by the association Bergbauerbe Saar e.V., the RAG AG, the RAG Foundation, the state government of Saxony and donations. Donors could symbolically buy a stairs step in the interior of the polygon for 1000 €; On the stage, a plaque with the names of the donors was attached.
The Saarpolygon is located on the Bergehalde Duhamel in Ensdorf, the mountainside of the Saar mine. This stockpile with a floor area of ??around 50 hectares rises about 150 meters above the surrounding Saas Valley. Due to the exposed position, the polygon is visible from all directions of the sky.
The walkable monument is about 30 meters high. The cross section, which is about 35 meters wide, leads exactly 132 steps at a height of 25 meters from both sides. The viewing platform weighs around 60 tons.
The Saarpolygon is designed in such a way that it has a different shape from any direction: rectangular archway, triangle standing on the top or base, cross with cross-beam. In the ground plan it is in the form of a bed. "

Source: (visit link)
Wikipedia Url: [Web Link]

Visit Instructions:
To post a visit log to this waymark you need to visit and write about the actual physical location. Any pictures you take at the location would be great, as well.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Wikipedia Entries
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
keine_Ahnung visited Saarpolygon - Ensdorf, Saarland, Germany 10/7/2017 keine_Ahnung visited it
kaschper69 visited Saarpolygon - Ensdorf, Saarland, Germany 3/14/2017 kaschper69 visited it

View all visits/logs