By using this site, you agree to its use of cookies as provided in our policy.

Feuerwehr Klosterlechfeld
Posted by: Groundspeak Premium Member Wanderratte67
N 48° 09.392 E 010° 49.864
32U E 636173 N 5335319
Quick Description: Firehouse of Klosterlechfeld, Bavaria, Germany
Location: Bayern, Germany
Date Posted: 12/27/2015 7:45:03 AM
Waymark Code: WMQ625
Published By: Groundspeak Premium Member TeamSO
Views: 5

Long Description:
Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Klosterlechfeld erfolgte am 14. September 1901. 42 Mitglieder zählte die FFW bei ihrer Gründung, die meisten männlichen Erwachsenen des Dorfes.

Im April 1908 leistete die Mannschaft ihren ersten Einsatz.
Nach Kriegsende, im Herbst 1945, wurde eine Motorspritze nebst Zubehör aus alten Wehrmachtsbeständen beschafft.
Das 50-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr wurde im Jahre 1951 festlich begangen.
1954 wurde die alte Standarte durch eine neue Fahne ersetzt, die feierlich geweiht wurde. Bis zu diesem Zeitraum war die Lechfelder Wehr 14mal zu Hilfe gerufen worden und hatte durch ihr tatkräftiges Eingreifen stets größeren Schaden verhütet.
Im Jahre 1960 konnte die alte Tragkraftspritze durch eine neue ersetzt werden. Im Mai 1965 wurde durch die Gemeinde ein Tragkraftspritzenfahrzeug angeschafft.
Im November 1976 konnte die Freiwillige Feuerwehr ihr 75-jähriges Bestehen feiern. Höhepunkt des Jubiläums war die Einweihung eines modernen Löschfahrzeuges, das zur Aufnahme einer Löschgruppe mit Ausrüstung diente. Das alte Fahrzeug wurde danach als Transport und Rüstfahrzeug weiterhin eingesetzt.
Dank des neuen Einsatzfahrzeuges wurde erreicht, daß im Ernstfall somit mehr Personal und Ausrüstung zum Einsatzort befördert werden konnten.

Im Zeitraum von Juni bis Oktober 1977 wurde das damalige Feuerwehrgerätehaus in Eigenarbeit von den aktiven Mitgliedern der Wehr durch einen Anbau vergrößert, um genügend Unterstellmöglichkeit für beide Fahrzeuge zu erhalten.
1978 erfolgte zur besseren Hilfeleistung bei Unfällen die Anschaffung einer hydraulischen Rettungsschere mit Spreizer, die im darauffolgendem Jahr ihre erste Bewährungsprobe bestand.
Gegen Ende des Jahres wagte die Freiwillige Feuerwehr den Schritt zum Rathaus und beantragte bei der Gemeinde den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses mit der Begründung, daß das alte Feuerwehrhaus aus allen Nähten platze. Die Wehr zählte inzwischen knapp 70 aktive Feuerwehrmänner.
Die Vorstandschaft stieß mit ihrem Antrag auf offene Ohren in unserer Gemeindeverwaltung, und somit konnte 1980 bereits die Grundsteinlegung für ein neues Feuerwehrhaus erfolgen.
Um bei Wohnungsbränden besser und wirkungsvoller eingreifen zu können, wurde die Wehr 1981 mit Atemschutzgeräten ausgerüstet.
Am 26. September 1981 konnte das neue Feuerwehrhaus eingeweiht werden.
Im Dezember 1982 kam die Nachricht, daß unsere Wehr aus Bundeswehrbeständen der Fliegerhorstfeuerwehr ein Tanklöschfahrzeug erwerben könnte. Nach der Genehmigung durch die Gemeinde wurde dieses Fahrzeug im Frühjahr 1983 übernommen. Im September 1983 erfolgte die kirchliche Weihe des wieder neu einsetzbaren Fahrzeuges. Dieses Tanklöschfahrzeug war von großem Vorteil für Einsätze mit der Rettungsschere, da bis dato bei Verkehrsunfällen immer eine auswärtige Wehr wegen Brandgefahr am Unfallort anwesend sein mußte.
Im Juli 1986 konnte die Freiwillige Feuerwehr ihr 85-jähriges Gründungsfest feiern. Durch Spenden finanziert konnte zum gleichen Termin eine wunderbare handgestickte Vereinsfahne geweiht werden.
Mit dem Erlös aus diesem Fest wurde im Feuerwehrhaus ein Floriansstüberl ausgebaut. Es wurde rechtzeitig zum Faschingsdienstag 1987 fertig.
Im November 1987 wurde ein neues Mehrzweckfahrzeug in den Dienst der Feuerwehr gestellt. Das aus dem Jahre 1965 stammende alte Fahrzeug kam nicht mehr durch die TÜV-Untersuchung.
Bedingt durch den Bau höherer Häuser im Ort bekam die Feuerwehr im Juli 1989 eine Anhängeleiter DL 16/4. Durch den immer größer werdenden Fahrzeugpark wurde der Platz in der Fahrzeughalle zu klein, so daß bei der Gemeinde ein Antrag auf Erweiterung des Gerätehauses gestellt wurde. Dieser Antrag wurde dann im Jahre 1990 genehmigt, jedoch noch nicht ausgeführt.
Am 6. Mai 1992 erfolgte die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister beim Amtsgericht Schwabmünchen unter den Namen „Freiwillige Feuerwehr Klosterlechfeld e. V.“.
Am 29. April 1993 konnten die aktiven Kameraden ein neues Löschfahrzeug LF 8/6 in Karlsruhe bei der Firma Metz abholen. Die feierliche Weihe und die offizielle Übergabe durch die Gemeinde fand dann am 10. Oktober 1993 statt. Verbunden mit der Fahrzeugweihe wurde erstmals in Klosterlechfeld das Floriansfest zu Ehren unseres Schutzpatrons, dem Hl. Florian, durchgeführt.

Heute zählt die Freiwillige Feuerwehr 217 Mitglieder (65 Aktive, 152 Passive), darunter einige Ehrenmitglieder.

Somit wäre die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Klosterlechfeld aufgezeigt. Die Geschichte von Bürgern, die füreinander und miteinander im guten Geiste etwas zu tun bereit waren, was allzuleicht übersehen und vergessen wird. Mögen sich weiterhin immer junge Leute bereit finden, das zu tun und weiterzuführen, was seit 95 Jahren besteht, getreu nach dem Leitspruch auf unserer Vereinsfahne:
"Helfen in Not ist unser Gebot".

(visit link)

Fahrzeuge: (Stand Dez. 2015)
Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Mehrzweckfahrzeug MZF
Paid or Volunteer: Volunteer

Has 911 Dispatch: yes

Has Emergency Siren: yes

Number of Firetrucks: 3

Related Website: [Web Link]

Physical Address:
Bahnhofstraße 6
Klosterlechfeld, Germany
86836


Rating:

EMS Involvement: Not Listed

Has Emergency Call Box: Not Listed

Has Fire Pole: Not Listed

Average Alarms Per Year: Not Listed

Number of Emergency Staff: Not Listed

Visit Instructions:
The only requirement is to visit this location physically, in person, and write about your experience.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Firehouses
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
Tintenklexx visited Feuerwehr Klosterlechfeld 4/17/2017 Tintenklexx visited it