Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt - Glis, VS, Switzerland
Posted by: Groundspeak Premium Member fi67
N 46° 18.631 E 007° 58.649
32T E 421268 N 5129057
Quick Description: The Roman Catholic parish church of Glis dates back to the 6th century.
Location: Valais, Switzerland
Date Posted: 6/6/2015 12:45:32 PM
Waymark Code: WMP0WM
Published By: Groundspeak Premium Member Tante.Hossi
Views: 6

Long Description:
EN: The Parish church of Glis Mariä Himmelfahrt (Assumption) is one of the oldest churches in the canton of Valais, and was the most important pilgrimage site in the Upper Valais. It is the landmark of the town district Glis, where it clearly visible dominates the historic center.

The oldest known chapel was built around the year 615, later followed by countless renovations and new buildings, which is why the Church today combines features of many different architectural styles.

In the 14th century it became an important place of pilgrimage, but remained a branch church of the parish of Naters.

A conversion in the early 16th century remained unfinished, perhaps because of the well-known church architect Ulrich Ruffiner was killed by a fall from the church tower.

1642 Glis parish was established, it is believed that Kaspar Jodok von Stockalper was the driving force for this separation. He also initiated the re-conversion of the years 1648 to 1668 by the brothers Bodmer, who already built the Stockalper Castle. This construction gave the church basically its present form.

DE: Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist eine der ältesten Kirchen im Kanton Wallis und war der bedeutendste Wallfahrtsort im Oberwallis. Sie ist das Wahrzeichen des Stadtteils Glis, wo sie das historische Zentrum unübersehbar beherrscht.

Die älteste bekannten Kapelle wurde um das Jahr 615 errichtet, später folgten zahllose Um- und Neubauten, weshalb die Kirche heute Merkmale verschiedenster Baustile vereint.

Im 14. Jahrhundert wurde sie eine bedeutender Wallfahrtsort, blieb aber eine Filialkirche der Pfarrei Naters.

Ein Umbau im frühen 16. Jahrhundert blieb unvollendet, möglicherweise weil der bekannte Kirchebaumeister Ulrich Ruffiner durch einen Sturz vom Kirchturm ums Leben kam.

1642 wurde die Pfarrei Glis gegründet, es wird vermutet, dass Kaspar Jodok von Stockalper die treibende Kraft für diese Trennung war. Er initierte auch den erneuten Umbau der Jahre 1648 bis 1668 durch die Gebrüder Bodmer, die schon das Stockalperschloss erbauten. Diese Bauphase gab der Kirche weitgehend ihre heutige Gestalt.
Country/Land: Switzerland / Schweiz

Original Reference: Wallis A-Objekte, Seite 375

Address:
Poststrasse 10 3902 Glis


Year built: 6th to 17th century

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.