Leichtweißhöhle — Wiesbaden, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member prussel
N 50° 06.318 E 008° 13.303
32U E 444344 N 5550628
Quick Description: The Leichtweißhöhle is a cave in the Wiesbaden Nerotal. Its nameed after the poacher Heinrich Anton Leichtweiß, who used the cave from 1778 to 1791 as a shelter
Location: Hessen, Germany
Date Posted: 10/25/2012 3:21:49 AM
Waymark Code: WMFJ8D
Published By: Groundspeak Regular Member Tobix
Views: 21

Long Description:

Die Leichtweißhöhle ist benannt nach Heinrich Anton Leichtweiß, der diese Höhle 1778 bis 1791 als Versteck benutzt haben soll. Er wurde wegen Wilderei auf Bewährung verurteilt, bei seinem nächsten Vergehen befürchtete er Gefängnis und floh in den Wald, wo er sich in einer Höhle versteckte. Eines Tages kam der Förster vorbei und wunderte sich, dass aus einem Loch am Boden Rauch aufstieg. Er hatte den Kamin vom Kochfeuer entdeckt. Er benachrichtigte die Polizei, die die Höhle umstellte und Leichtweiß gefangen nahm. Er wurde zu Gefängnis verurteilt, wo er nach zwei Jahren starb. Bei der Geschichte von Heinrich Anton Leichtweiß handelt es sich um eine Legende, die im 18. und 19. Jahrhundert sehr beliebt war und deshalb wohl auch mehrfach verändert und ausgeschmückt wurde. So sprechen die einen vom Räuber Leichtweiß, die anderen vom Wilderer Leichtweiß.
Die Leichtweißhöhle ist ursprünglich eine kleine Naturhöhle und nicht viel mehr als ein großer Felsüberhang, ein sogenannter Abri. Er erweiterte er die Höhle und richtete mit einer aus dem Fels gehauene Bank und eine Schlafstelle ein.
Die Höhle kann besichtigt werden, sie ist von April bis Oktober geöffnet, mittwochs von 10 bis 14 Uhr, freitags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 18 Uhr.

The Leichtweißhöhle (Leichtweiß cave) is named after Heinrich Anton Leichtweiß, who is said to have used this cave in 1778 and 1791 as a hiding place. He was sentenced to probation for poaching, on his next offense he feared prison and fled into the woods, where he hid in a cave. One day the keeper passed by and was surprised by smoke that climb out of a hole at the ground. He had discovered the chimney from the cooking fire. He informed the police, who surrounded the cave and Leichtweiß was captured. He was sentenced to prison, where he died two years later. The story of Heinrich Anton Leichtweiß is a legend, in the 18th and 19th century it was very popular and was therefore probably changed several times and embellished. Some speak of the robber Leichtweiß, the other of a poacher Leichtweiß.
The Leichtweiß cave was originally a small natural cave, and not much more than a large rock shelter, a so-called Abri. He he extended the cave and set up with a carved out of the rock bank and a place to sleep.
The cave can be visited from April to October, Wednesdays 10:00am - 2:00pm, Fridays 2:00pm - 6:00pm and Sundays 1:00pm - 6:00pm.

Quelle / source: Höhlen in Deutschland, wikipedia

Vote:

Visit Instructions:
• Include a photo of the Artificial Cave if possible.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Cave Entrances (Artificial)
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
CColli visited Leichtweißhöhle — Wiesbaden, Germany 9/2/2021 CColli visited it
Beorngar visited Leichtweißhöhle — Wiesbaden, Germany 8/18/2019 Beorngar visited it
friesede visited Leichtweißhöhle — Wiesbaden, Germany 9/7/2016 friesede visited it
Cachologen visited Leichtweißhöhle — Wiesbaden, Germany 12/31/2013 Cachologen visited it

View all visits/logs