Der Düxer Bock - Köln, NRW, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member FamilieFrohne
N 50° 56.074 E 006° 58.632
32U E 357867 N 5644497
Quick Description: DE: Um den "Düxer Bock" im Kölner Stadtteil Deutz ranken sich seit dem Mittelalter zwei miteinander verbundene Geschichten. EN: Two related stories have grown up around the "Düxer Bock" in Cologne's Deutz district since the Middle Ages.
Location: Nordrhein-Westfalen, Germany
Date Posted: 7/13/2021 4:49:17 AM
Waymark Code: WM14HYV
Views: 4

Long Description:

DE: Seit 1964 steht auf dem Plätzchen "Am Düxer Bock" zwischen Lorentzstraße und Gotenring im Kölner Stadtteil Deutz die von Gerhard Marks geschaffene Statue des "Düxer Bock" (Deutzer Bock). Die Geschichte um den Bock entstand bereits im Mittelalter und hat zwei mit einander verbundene Teile: Im ersten der beiden Teile geht es um einen Nachbarschaftsstreit mit zwischen dem örtlichen Steuereinnehmer und einem Schneider, im zweiten Teil gibt es eine daran anschließende Liebesgeschichte zwischen der Tochter des Schneiders und dem Sohn des Steuereinnehmers. Die ursprüngliche Geschichte wurde im Laufe der Zeit mehrfach überarbeitet und in Gedichten, Theaterstücken, Karnevalsliedern, einer Operette und einer Volksoper eingebracht.

Die folgende Beschreibung der Legende wurde vom Wikipedia-Artikel Düxer Bock Abschnitt Legende kopiert:

Teil I

Vor langer Zeit wohnte in Deutz ein fleißiger Schneider, der seinen kargen Lohn durch das Züchten von Singvögeln aufbessern musste. Die Singvögel saßen in vielen kleinen Käfigen, die über seinem Fenster hingen. Gegenüber, in der Siegburger Straße 24, wohnte ein Nachbar, der vom Beruf Steuereinnehmer war und sehr lange schlief und sich von den fröhlichen Gesang der Singvögel in seinem Morgenschlaf gestört fühlte. Der Steuereinnehmer konnte den Schneider nicht überzeugen, auf ein anderes Zubrot umzusteigen und verklagte ihn vor Gericht. Dort unterlag der Steuereinnehmer, weil der pfiffige Schneider den Richter auf den Umstand hinwies, dass in Köln viele Familien Singvögel vor ihren Fenstern hielten und selbst der Richter dazu gehörte.

Diese Niederlage ertrug der Steuereinnehmer nicht. Schließlich kam der Steuereinnehmer auf die Idee, den Schneider mit seinen eigenen Waffen zu schlagen und hängte einen Geißbock in einem großen Vogelkorb an seinem Fenster auf. Der Bock wurde schlecht gefüttert, und so tönte sein Meckern über die ganze Straße. Die Aktion war sehr erfolgreich, weil die Leute über den Schneider spotteten, überall wo er sich sehen ließ, und ihn mit einem lauten "Schneidermeckmeckmeck" verunglimpften.

Nach 14 Tagen verendete das Tier und der Schneider atmete erleichtert auf. Doch er hatte sich zu früh gefreut. Der reiche Steuereinnehmer hatte einen steinernen Bock anfertigen lassen und diesen über seine Haustür anbringen lassen. Da merkte der Schneider, dass er den Kürzeren gezogen hatte. Der Schneider bot an, auf seine Singvögel zu verzichten, wenn im Gegenzug der steinerne Bock wieder entfernt werde. Doch der Steuereinnehmer blieb hart. Schließlich konnten der Schneider und seine Familie den Spott und Hohn nicht mehr länger ertragen, und sie zogen fort.

Teil II

Bereits nach dem Gerichtsurteil entdeckten die Tochter des Schneiders, Gertrud, und Fritz, der Sohn des Steuereinnehmers ihre Zuneigung zueinander. Sie konnten sich nur heimlich treffen, da ihre Väter nichts von der Liebe bemerken sollten. Als die Familie Deutz verließ, glaubte Fritz seine Gertrud verloren zu haben. Viele Jahre später, als der Steuereinnehmer verstarb und das Haus zum Verkauf stand, kam die Tochter heimlich zurück nach Köln und kaufte das Haus mit dem Bock. Später traf sie Fritz zufällig und heiratete ihre Jugendliebe.

Die Geschichte entstand bereits zu Zeiten des späten Mittelalters. Bekannt war ab 1512 ein (Wirts-)Haus "Im Bock" an der heutigen Siegburger Straße, über dessen Hauseingang ein aus schwarzem Stein gestalteter Ziegenbock in einem Relief angebracht war. Es entwickelte sich der Brauch, dass die Schneidergesellen nach bestandener Prüfung den Bock zu küssen und ihn drei mal hoch leben lassen mussten. Auch gab es eine thematisch passende Fahne, die zum Schützenfest herausgehängt wurde.

Die Häuser mit den geraden Hausnummern mussten 1935/36 wegen Erweiterungsmaßnahmen der Siegburger Straße abgerissen werden, die Hausfahne und das steinerne Relief wurden in das Archiv des Stadtmuseums überführt.

Seit 1964 befindet sich zur Erinnerung an die Legende eine Bronze-Statue des Bocks, gestaltet von Gerhard Marks, auf einer 2,5m hohen Säule, die sich zudem in einem rechteckigen Brunnen befindet.


EN: Since 1964, the statue of the "Düxer Bock" (goat of Deutz) created by Gerhard Marks has stood on the "Am Düxer Bock" square between Lorentzstrasse and Gotenring in Cologne's Deutz district. The story of the goat originated in the Middle Ages and has two interrelated parts: The first of the two parts is about a neighborhood dispute between the local tax collector and a tailor, and the second part is a love story between the tailor's daughter and the tax collector's son. The original story has been revised several times over the course of time and incorporated into poems, plays, carnival songs, an operetta and a folk opera.

The following description of the legend was copied from the german Wikipedia article Düxer Bock section legend:

Part I

A long time ago a hardworking tailor lived in Deutz, who had to supplement his meager wages by breeding songbirds. The songbirds sat in many small cages that hung over his window. Opposite, at Siegburger Strasse 24, lived a neighbor who was a tax collector by profession and slept very late and was disturbed by the cheerful singing of the songbirds in his morning sleep. The tax collector could not convince the tailor to switch to another extra income and sued him in court. There the tax collector was defeated because the smart tailor pointed out to the judge that many families in Cologne kept songbirds in front of their windows and even the judge was one of them.

The tax collector did not endure this defeat. Eventually the tax collector had the idea to beat the tailor at his own weapon and hung a billy goat in a large bird basket by his window. The buck was badly fed, and so his grumbling could be heard across the street. The action was very successful because people mocked the tailor everywhere he was seen and vilified him with a loud "tailor's geek".

After 14 days the animal died and the tailor breathed a sigh of relief. But he had been happy too soon. The wealthy tax collector had a stone goat made and had it installed over his front door. Then the tailor realized that he had come up short. The tailor offered to forego his songbirds if, in return, the stone goat was removed. But the tax collector remained tough. Finally, the tailor and his family could no longer bear the ridicule and scorn, and they left.

Part II

Already after the court ruling, the tailor's daughter, Gertrud, and Fritz, the tax collector's son, discovered their affection for one another. They could only meet in secret, since their fathers should not notice anything about the love. When the family left, Fritz believed he had lost his Gertrud. Many years later, when the tax collector died and the house was up for sale, the daughter secretly came back to Cologne and bought the house with the goat. She later met Fritz by chance and married her childhood sweetheart.

The story originated in the late Middle Ages. From 1512 a (tavern) house "Im Bock" was known at today's Siegburger Straße, above the house entrance a billy goat made of black stone was placed in a relief. The custom developed that, after passing the exam, the tailors had to kiss the buck and let him live up three times. There was also a thematically appropriate flag that was hung out for the rifle festival.

The houses with the even house numbers had to be demolished in 1935/36 due to expansion measures on Siegburger Strasse, the house flag and the stone relief were transferred to the archive of the city museum.

In memory of the legend, a bronze statue of the goat, designed by Gerhard Marks, has been located on a 2.5 m high column since 1964, which is also located in a rectangular fountain.

Additional Requirement?:
- none -


Website Source: [Web Link]

What's the Real Story?: Not listed

Visit Instructions:
Visit the location. If an action is required, test the action. Post a story and photograph of what happened. Do your best to keep your GPSr out of the photos.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Urban Legends and Superstitions
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
Seebär777 visited Der Düxer Bock - Köln, NRW, Germany 7/24/2021 Seebär777 visited it