Fagus-Werk — Alfeld (Leine), Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member prussel
N 51° 59.035 E 009° 48.735
32U E 555780 N 5759560
Quick Description: The Fagus Factory (German: Fagus-Werk) is an important example of early modern architecture. The factory, designed by Walter Gropius and Adolf Meyer, was constructed between 1911 and 1913, with additions and interiors completed in 1925
Location: Niedersachsen, Germany
Date Posted: 6/27/2019 1:49:59 AM
Waymark Code: WM10VGQ
Published By: Groundspeak Premium Member Tervas
Views: 4

Long Description:

Das Fagus-Werk, eine Schuhleistenfabrik in Alfeld an der Leine, ist ein wichtiges Beispiel für frühneuzeitliche Architektur. Im Auftrag des Eigentümers Carl Benscheidt, der eine radikale Struktur wollte, um den Bruch des Unternehmens mit der Vergangenheit auszudrücken, wurde die Fabrik von Walter Gropius und Adolf Meyer entworfen. Sie wurde zwischen 1911 und 1913 erbaut, wobei die Anbauten und Inneneinrichtungen 1925 abgeschlossen wurden.
Beim Fagus-Werk wurden bereits charakteristische Bau-Elemente verwendet, die später den internationalen Stil bestimmten. Besonders erwähnenswert sind Vorhangfassaden aus Glas, die klare kubische Form sowie die Gestaltung der Stahlträger. Die kreuzförmigen Pfeiler verändern sich nach oben hin und werden schlanker, dazwischen befindet sich die Glasschürze. Die Verglasung ist in einem Stahlrahmen gefaßt. Auf Deckenhöhe befinden sich Stahlverkleidungen statt der Glasscheiben, diese Blechschürze läuft an der Ecke bis um das Treppenhaus herum. Bisher wurden die Ecken eines Gebäudes immer sehr massiv ausgeführt und sollten einen festen Eindruck hinterlassen. Revolutionär an diesem Gebäude ist die "offene" Ecke, die der Beginn der modernen Skelettbauweise war. Gropius kümmerte sich zudem nicht nur um die Außengestaltung, sondern arbeitete viele Details und die Innenraumgestaltung aus.
Die (immer noch aktive) Fabrikanlage ist seit 1946 eingetragenes Baudenkmal und wurde seit 1984 umfangreich restauriert. Im ehemaligen Lagerhaus eine Fagus-Gropius-Ausstellung und ein Besucherzentrum. Am 25. Juni 2011 wurde die Fabrikanlage als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

The Fagus Factory (German: Fagus-Werk), a shoe last factory in Alfeld on the Leine, is an important example of early modern architecture. Commissioned by owner Carl Benscheidt who wanted a radical structure to express the company's break from the past, the factory was designed by Walter Gropius and Adolf Meyer. It was constructed between 1911 and 1913, with additions and interiors completed in 1925.
The Fagus factory already used characteristic building elements that later determined the international style. Particularly noteworthy are the glass curtain walls, the clear cubic shape and the design of the steel girders. The cross-shaped pillars change upwards and become slimmer, with the glass apron in between. The glazing is set in a steel frame. At ceiling height there are steel claddings instead of the glass panes, this sheet metal apron runs around the corner up to the staircase. So far, the corners of a building have always been very solid and should leave a solid impression. A revolutionary feature of this building is the "open" corner, which was the beginning of modern skeleton construction. Gropius not only took care of the exterior design, but also worked out many details and the interior design.
The (still active) factory has been a listed building since 1946 and has been extensively restored since 1984. The former warehouse houses a Fagus-Gropius exhibition and a visitor centre. On 25 June 2011, the factory was declared a UNESCO World Heritage Site.

source: wikipedia, Fagus-Werk, UNESCO/CLT/WHC

Type: Building

Reference number: 1368

Visit Instructions:
Please upload at least one photo.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest World Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.