By using this site, you agree to its use of cookies as provided in our policy.

Zollwachturm Mäuseturm - Bingen, RP, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member kaschper69
N 49° 58.329 E 007° 52.818
32U E 419708 N 5536135
Quick Description: Zollwachturm Mäuseturm im Rhein bei Bingen.
Location: Rheinland-Pfalz, Germany
Date Posted: 10/28/2018 3:07:24 AM
Waymark Code: WMZE53
Published By: Groundspeak Premium Member Dragontree
Views: 4

Long Description:
[DE] Dadurch, dass seit Monaten große Trockenheit herrscht, ist es momentan möglich zu Fuß auf die Insel zu gelangen, auf der der Mäuseturm steht.

"Der Binger Mäuseturm ist ein ehemaliger Wehr- und Wachturm. Er steht auf der Mäuseturminsel im Rhein vor dem Binger Stadtteil Bingerbrück. Der 24,65 Meter hohe als Zollwachturm Anfang des 14. Jahrhunderts erbaute Mäuseturm erhielt seinen Namen aufgrund einer Sage.

Ferdinand Luthmer mutmaßt 1907, der Name leite sich entweder vom Mautturm (althochdeutsch muta = Wegezoll), der Muserie (= Geschütz) oder dem mittelhochdeutschen mûsen (= spähen, lauern) ab.

Der Turm wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts als Zollwachturm erbaut, um das Zoll-Sperrsystem der Burg Ehrenfels zu verstärken, oder um als Signalturm eine Begegnung von Schiffen im Binger Loch zu verhindern. Hierzu ist die Lage in der Mitte des Rheins an der Stelle, wo sich der Fluss von Ost-West-Richtung nach Norden wendet, besonders geeignet. Die genaue Entstehungsgeschichte ist allerdings unklar. Er wurde während des Dreißigjährigen Krieges und im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 zerstört. 1845 wurde er zur Nutzung als Wahrschau durch die preußische Regierung notdürftig repariert. Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ließ ihn von 1855 bis 1856 nach Plänen des Kölner Dombaumeisters Ernst Friedrich Zwirner und des Architekten Friedrich Albert Cremer unter seiner direkten Mitwirkung als preußische Grenzmarke der königlich-preußischen Rheinprovinz zum rechtsrheinischen Herzogtum Nassau und dem südlichen Großherzogtum Hessen im neugotischen Stil wiederaufbauen. Von 1850 bis 1974 diente er als Signalturm für die Rheinschifffahrt. Die Wahrschau im Mäuseturm regelte den Schiffsverkehr an der Binger Loch genannten Engstelle am Beginn des Rheinengtals. Mit der Verbreiterung der Fahrrinne wurde diese Funktion 1973/74 aufgegeben."

Aufgeführt ist der Mäuseturm in der Liste der Kulturdenkmäler für Bingen/Rhein: "neugotischer Wachturm, im Kern wohl aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, Ruine 1856–58 in der Art der Rheinromantik restauriert"

[EN] Due to the fact that the island has been very dry for months, it is currently possible to reach the island on which the Mäuseturm stands by foot.

"The Binger Mäuseturm is a former weir and watchtower. It stands on the Mäuseturm island in the Rhine in front of the Bingerbrück district of Bingen. The 24.65 metre high Mäuseturm, built as a customs guard tower at the beginning of the 14th century, received its name from a legend.

Ferdinand Luthmer speculates in 1907 that the name derives either from the Mautturm (Old High German muta = toll), the Muserie (= gun) or the Middle High German mûsen (= spy, lurk).

The tower was built in the first half of the 14th century as a customs guard tower to reinforce the customs barrier system of Ehrenfels Castle or as a signal tower to prevent ships from meeting in the Binger Loch. The location in the middle of the Rhine at the point where the river turns from east-west to north is particularly suitable for this purpose. However, the exact history of its origin is unclear. It was destroyed during the Thirty Years' War and the War of the Palatinate Succession in 1689. In 1845 it was temporarily repaired by the Prussian government for use as a fortune teller. From 1855 to 1856, the Prussian King Friedrich Wilhelm IV had it rebuilt in neo-Gothic style from 1855 to 1856 according to plans by the Cologne cathedral architect Ernst Friedrich Zwirner and the architect Friedrich Albert Cremer with his direct participation as the Prussian border mark of the royal Prussian Rhine province to the right-Rhine duchy of Nassau and the southern Grand Duchy of Hesse. From 1850 to 1974 it served as a signal tower for Rhine navigation. The Wahrschau in the Mäuseturm regulated shipping traffic at the narrow point called the Binger Loch at the beginning of the Rhine valley. With the widening of the fairway, this function was abandoned in 1973/74".

(visit link)

The Mäuseturm is listed in the list of cultural monuments for Bingen/Rhine: "neo-Gothic watchtower, in its core probably from the first half of the 14th century, ruins restored 1856-58 in the style of Rhine Romanticism".

(visit link)
Rating:

Visit Instructions:
Tell us about your visit. Please supply a couple of photographs. Do you know any historical information about this toll house.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Trails.com Maps
Nearest Waymarks
Nearest Bygone Toll Houses
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Nearest Hotels
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
*Team Krombaer* visited Zollwachturm Mäuseturm - Bingen, RP, Germany 10/31/2018 *Team Krombaer* visited it