Zementwerk - Rohrdorf, Lk Rosenheim, Bayern, D
Posted by: Groundspeak Premium Member lumbricus
N 47° 47.598 E 012° 10.841
33T E 288860 N 5297176
Quick Description: Zementwerk/Cement works in Rohrdorf.
Location: Bayern, Germany
Date Posted: 3/11/2012 12:38:50 AM
Waymark Code: WMDYVQ
Published By: Groundspeak Premium Member silverquill
Views: 6

Long Description:
Das 'Südbayerische Portland-Zementwerk' in Rohrdorf gehört zur Rohrdorfer Gruppe. Das Zementwerk wurde 1930 von Georg Wiesböck in Rohrdorf bei Rosenheim gegründet.
An mehr als 40 Standorten werden in Deutschland, Österreich, Ungarn und Italien neben Zement auch Transportbeton, Betonwaren und Betonfertigteile hergestellt sowie Sand und Kies gewonnen. Rund 1.000 Mitarbeiter sind derzeit in der Rohrdorfer Gruppe bschäftigt.

Vor einigen Jahren konnte einmal wöchentlich an einer Führung teilgenommen werden. Unter folgender Telefonnummer kann man sich über einen Besuch informieren: (0049)8032/182-0 oder (0049)8032/182-111
Die Koordinaten wurden am Eingang zum Zementwerk genommen, dort befindet sich auch ein Parkplatz.

Hinter den Fabrikgebäuden befindet sich ein aktives Abbaugebiet. Fotos werden ich noch hinzufügen.

Hergestellt werden folgende Produkte:

Massenbeton, Konstruktiver Beton, Frühhochfester Beton, Fertigteile, Pflastersteine, Dachsteine, Betonrohre, Sichtbeton, Putzmörtel, Nass-Spritzbeton, Trockenspritzbeton, Innenschalen, Beton mit hohem Sulfatwiderstand und Sackware.

Zement

"Zement ist ein anorganischer, nicht metallischer, feingemahlener Stoff, der nach dem Anrühren mit Wasser infolge chemischer Reaktionen mit dem Anmachwasser selbständig erstarrt und erhärtet; er bleibt nach dem Erhärten auch unter Wasser fest und raumbeständig. Chemisch betrachtet ist Zement hauptsächlich Calciumsilicat mit Anteilen an Aluminium- und Eisen-Verbindungen, das als kompliziertes Stoffgemisch vorliegt. Im Allgemeinen enthält er auch Anteile an Sulfaten.

Portlandzement ist ein meist graues Pulver, welches in großindustriellen Prozessen aus den Rohmaterialien Kalkstein, Ton, Sand und Eisenerz hergestellt wird. Wichtigstes Anwendungsgebiet ist die Herstellung von Mörtel und Beton, also das Verbinden natürlicher oder künstlicher Zuschläge zu einem festen Baustoff, der üblichen Umwelteinwirkungen gegenüber dauerhaft ist. Aufgrund der hohen Festigkeit und Dauerhaftigkeit von Beton ist Zement weltweit eines der wichtigsten Bindemittel. Daneben dient Weißzement beziehungsweise Dyckerhoff-Weiß als Pigment." wikipedia (visit link)

Beton

"Beton ist ein Gemisch aus Zement, Gesteinskörnung und Anmachwasser. Er kann außerdem Betonzusatzstoffe und Betonzusatzmittel enthalten. Zusammen mit Betonstahl oder Spannstahl kann Stahlbeton bzw. Spannbeton hergestellt werden. Es kann aber auch mit dem Zusatz von Fasern (Stahl, Kunststoff oder Glas) ein Faserbeton, bzw. Stahlfaserbeton hergestellt werden.

Der Zement dient als Bindemittel, um die anderen Bestandteile zusammenzuhalten. Die Festigkeit des Betons entsteht durch Auskristallisierung der Klinkerbestandteile des Zements unter Wasseraufnahme. Es wachsen Kristallnadeln, die sich fest ineinander verzahnen. Das Kristallwachstum hält über Monate an, sodass die endgültige Festigkeit erst lange nach dem Betonguss erreicht wird. Es wird aber, wie in der DIN 1164 (Festigkeitsklassen von Zement), angenommen, dass bei normalen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen nach 28 Tagen die Normfestigkeit erreicht ist. Neben dieser hydraulischen Reaktion entwickelt sich bei silikatischen Zuschlagstoffen zusätzlich die sogenannte puzzolanische Reaktion.

Das künstliche Gestein Beton hat zwei besondere zeitabhängige Eigenschaften. Erstens erfährt es durch die Austrocknung eine Volumenabnahme bzw. Verkürzung, was als Schwinden bezeichnet wird. Zweitens verformt er sich unter konstanter Last mit der Zeit, das sogenannte Kriechen. Der größte Teil des Wassers entweicht nicht durch Austrocknung, sondern wird als Kristallwasser im Beton gebunden. Er trocknet also nicht, vielmehr bindet er ab. Das bedeutet, der zunächst dünnflüssige Zementleim (Zement + Wasser) steift an, erstarrt und wird schließlich fest, je nach Zeitpunkt und Ablauf der chemisch-mineralogischen Reaktion des Zements mit dem Wasser, der Hydratation. Durch das Wasserbindevermögen des Zementes kann der Beton, im Gegensatz zum gebrannten Kalk, auch unter Wasser erhärten und fest bleiben. Doch im Gegensatz zu gebranntem Kalk nimmt Beton, einmal erhärtet, Wasser auf und gibt es nicht wieder ab, wodurch Feuchtigkeitsprobleme entstehen können." wikipedia (visit link)

-----

The 'South Bavarian Portland cement plant' in the village Rohrdorf is part of the Rohrdorfer Group. The cement plant was founded in 1930 by Georg Wiesböck in Rohrdorf near Rosenheim. At more than 40 locations in Germany, Austria, Hungary and Italy in addition to cement and ready-mix concrete, concrete products and precast concrete products are manufactured and sand and gravel are produced. Around 1,000 people are currently working at the Rohrdorfer Group.
At the following telephone number you could get informations about a visit: (0049) 8032/182-0 or (0049) 8032/182-111.
The coordinates are taken by the entrance of the plant. The is also a possibility to park your car.

Behind the plant is an active quarry. I will add some pictures soon. At my last visit it wasn't possible.

Manufactured are the following products:

Weight concrete, structural concrete, early high-strength concrete, precast, paving bricks, roof tiles, concrete pipes, concrete, plaster, wet shotcrete, dry-mix concrete, interior shells, concrete with high sulfate resistance, and bagged goods.

Portland cement

"Cement is made by heating limestone (calcium carbonate) with small quantities of other materials (such as clay) to 1450 °C in a kiln, in a process known as calcination, whereby a molecule of carbon dioxide is liberated from the calcium carbonate to form calcium oxide, or quicklime, which is then blended with the other materials that have been included in the mix. The resulting hard substance, called 'clinker', is then ground with a small amount of gypsum into a powder to make 'Ordinary Portland Cement', the most commonly used type of cement (often referred to as OPC).

Portland cement is a basic ingredient of concrete, mortar and most non-specialty grout. The most common use for Portland cement is in the production of concrete. Concrete is a composite material consisting of aggregate (gravel and sand), cement, and water. As a construction material, concrete can be cast in almost any shape desired, and once hardened, can become a structural (load bearing) element. Portland cement may be grey or white." wikipedia (visit link)

Concrete

"Concrete is a composite construction material composed primarily of aggregate, cement and water. There are many formulations that have varied properties. The aggregate is generally a coarse gravel or crushed rocks such as limestone, or granite, along with a fine aggregate such as sand. The cement, commonly Portland cement, and other cementitious materials such as fly ash and slag cement, serve as a binder for the aggregate. Various chemical admixtures are also added to achieve varied properties. Water is then mixed with this dry composite which enables it to be shaped (typically poured) and then solidified and hardened into rock-hard strength through a chemical process known as hydration. The water reacts with the cement which bonds the other components together, eventually creating a robust stone-like material. Concrete has relatively high compressive strength, but much lower tensile strength. For this reason is usually reinforced with materials that are strong in tension (often steel). Concrete can be damaged by many processes, such as the freezing of trapped water.

Concrete is widely used for making architectural structures, foundations, brick/block walls, pavements, bridges/overpasses, motorways/roads, runways, parking structures, dams, pools/reservoirs, pipes, footings for gates, fences and poles and even boats. Famous concrete structures include the Burj Khalifa (world's tallest building), the Hoover Dam, the Panama Canal and the Roman Pantheon.
Concrete technology was known by the Ancient Romans and was widely used within the Roman Empire. After the Empire passed, use of concrete became scarce until the technology was re-pioneered in the mid-18th century.

The environmental impact of concrete is a complex mixture of not entirely negative effects; while concrete is a major contributor to greenhouse gas emissions, recycling of concrete is increasingly common in structures that have reached the end of their life. Structures made of concrete can have a long service life. As concrete has a high thermal mass and very low permeability, it can make for energy efficient housing." wikipedia (visit link)
Type of Stone/Ore mined: Zement/Cement

Associated Web Site: [Web Link]

Visit Instructions:
Please give the date and short account of your visit to the quarry. Additional photos are welcomed, but not required.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Trails.com Maps
Nearest Waymarks
Nearest Active Quarries
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Nearest Hotels
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
ramazzottifan visited Zementwerk - Rohrdorf, Lk Rosenheim, Bayern, D 4/18/2012 ramazzottifan visited it